Stadtrundgang




Station 7 - Ständehaus

  • 1889 bis 1893 errichtet (Einweihung am 2. Oktober 1893)
  • neugotischer Backsteinbau
  • war Sitz des Engeren Ausschusses, der ständischen Mitregierung von Mecklenburg
  • beherbergte bis 1918 alle Oberbehörden der Stände
  • diente als Gerichts- und Verwaltungssitz
  • nach 1920 schrittweiseise in Verwaltungsgebäude umgewandelt
  • 1934 und 1935 Schauprozesse der nationalsozialistischen Justiz
  • blieb nach 1945 Sitz staatlicher Verwaltungen des Landes Mecklenburg und der Deutschen Volkspolizei
  • 1953 übernahm die Volksmarine der DDR das Ständehaus
  • Seit 1. Juli 1992 Sitz des Oberlandesgerichts Rostock
Mehr Informationen & Bilder